Erfahrungen aus Schulpflege und Politik

Als langjähriges Mitglied der Kreisschulpflege Veltheim-Wülflingen und Kantonsrätin werde ich meine Erfahrungen für eine rasche und lösungsorientierte Neugestaltung der Winterthurer Schulen einsetzen.

Aufgewachsen und als Germanistin ausgebildet in Deutschland bin ich vom qualitativ hochstehenden und durchlässigen Schweizer Bildungssystem tief überzeugt. Als Mutter von drei Kindern habe ich selbst erlebt, wie vielfältig die Ausbildungsmöglichkeiten sind, und Bildung als prägendes Element der Gesellschaft interessiert mich seit langem. Daher habe ich vor einigen Jahren auch die Chance zur Mitarbeit in der damaligen Kreisschulpflege Veltheim gepackt und wertvolle Impulse in der praktischen Arbeit gesammelt. Dabei habe ich mich stets vom Prinzip leiten lassen, über den „Tellerrand“ hinauszuschauen.

Das gilt auch heute noch: ich bin Mitglied in der Aufsichtskommission Sonderschulen, dort zuständig für die cps Maurerschule, Mitglied der Schulkommission der Kantonsschule Stadelhofen  und Mitglied der Bildungskommission der SP Kanton Zürich. So kann ich Projekte verfolgen, Strömungen aufnehmen und die Erfahrungen anderer nutzen.

Ich habe lange  Zeit im Theaterbereich gearbeitet. Da gilt es, immer wieder neue Projekte in Gang zu setzen und erfolgreich als Team durchzuführen. Das Ziel ist  entscheidend,  unterschiedliche Vorstellungen werden diskutiert und angepasst.

Auch im Aikido und beim Chorsingen geht es nicht ohne die Bereitschaft, im Team zu arbeiten – ein idealer Erfahrungsschatz für die Arbeit in der bisherigen Kreisschulpflege, im Kantonsrat und natürlich auch in der neuen Schulpflege. 

Ausführlicher Lebenslauf zum Download